Eugen und Ilse Seibold-Preis 2020

© DAAD Tokyo/iStock.com/webphotographeer

Vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erhalten in diesem Jahr den Eugen und Ilse Seibold-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).  Die Auszeichnung ist mit jeweils 15000 Euro dotiert.

Preisträgerinnen und Preisträger im Jahr 2020 sind der Chemiker Professor Dr. Shigeyoshi Inoue von der TU München, die Japanologin Professorin Dr. Regine Mathias von der Universität Bochum, der Materialphysiker Professor Dr. Hidenori Takagi vom Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart sowie die Rechtswissenschaftlerin Professorin Dr. Kanako Takayama von der Universität Kyoto. Mit ihrem jahrelangen Engagement haben sie erfolgreich zum deutsch-japanischen Wissenschaftsaustausch ebenso wie zu einem kulturellen Austausch beigetragen.

Zum Artikel der DFG