Deutsch-Japanischer Workshop – KI Ethik und autonomes Fahren

© University of Tokyo

Am 8. Februar 2019 luden die Tokyo Universität und die Technische Universität München 70 Teilnehmer aus Forschung und Industrie zu einem interdisziplinärer Workshop ein.   Die Keynote-Präsentation von Prof. Dr. Christoph Lütge, Direktor des TUM Instituts für Ethik in Künstlicher Intelligenz, zu Ethik, Innovation und Verantwortung in Künstlicher Intelligenz und autonomen Fahren stellte eines der Highlights dar. 

Um den vollständigen Bericht zur Veranstaltung zu lesen, wechseln Sie bitte in die englische oder japanische Sprachversion dieser Seite.